• Story dahinter
  • Begegnung
  • Idee
  • Ergänzung

Gemeinsame Visionen

Jetzt kommt Bewegung ins Spiel

Hinter Stapelstein steckt der Name Stephan Schenk und die Idee, die Kinder in Bewegung zu bringen. Seit 2017 wird das vielfältig verwendbare Spielelement in Deutschland produziert und findet seither Einzug in viele Kinderzimmer, Stuben, Kitas und Kindergärten. Zusammen mit Hannah König und einem Team von Pädagogen entwickelt Stephan Schenk laufend neue anregende Spielmöglichkeiten.
www.stapelstein.de

Für das Schweizer Unternehmen Naef Spiele AG steht das Spiel seit 1954 im Mittelpunkt aller Aktivitäten. Spezialisiert auf den Werkstoff Holz, konnte sich das Unternehmen durch all die Jahre mit anregenden Bauspielen und hochwertigen Spielobjekten für Gross und Klein auf dem Markt behaupten. Eine sorgfältige Fertigung ist Pflicht. Naef Spiele AG ist der offizielle Vertriebspartner für Stapelstein in der Schweiz.
www.naefspiele.ch

Die Story dahinter

Eine Begegnung mit Folgen

An der Spielwarenmesse 2019 erhält Patrick Engeler (Geschäftsleiter Naef Spiele AG) am Stand von Naef Besuch von einem jungen Mann, einem begeisterten Naef-Kenner. Es ist Stephan Schenk, der ein paar Meter entfernt an einem Stand seine Stapelsteine den Messebesuchern vorstellt. Nun ist es Patrick Engeler, der beim Gegenbesuch Feuer fängt. Im Gespräch zeigt sich die gemeine Basis schnell: Spielen ist essentiell für Kinder, Spiele sollen vielfältige Möglichkeiten bieten und die Kreativität fördern. Spielzeug muss robust sein, langlebig, schön gefertigt, zu schade für den Müll.

Entstehungsgeschichte

Ideen werden in der Not geboren

Was war die treibende Kraft hinter den beiden Unternehmen? Als Kurt Naef in den 50er Jahren von Händlern für hochwertiges und schön gestaltetes Kinderspielzeug angefragt wurde, musste er sagen: Es gibt nichts! So kam ihm die Idee, selber Spiele herzustellen. Für Stephan Schenk war es ähnlich. Die Bewegungsarmut vieler Kinder gab ihm zu denken. Er suchte nach etwas Einfachem, das variabel einsetzbar ist, auch in Innenräumen. Das Resultat: die Stapelsteine.

Eine Welt für Kinder

Wunderbare Ergänzung

Kinder lernen durch Sinnesreize. Im Spiel können sie die für ihre Entwicklung nötigen Erfahrungen sammeln. Während die Naef-Spielobjekte die Feinmotorik und das dreidimensionale Denken ansprechen, können sich die Kinder mit den Stapelsteinen im grossen Raum austoben und den Körper wahrnehmen. Die Naef Spiele AG freut sich, die Stapelsteine in der Schweiz zu vertreiben.